Samstag, 21. November 2009

I don't even know what love is

Der Sommer 2000 hatte viel Verständnis für mich. Das MiNELium-Jahr brachte DieSterne-Konzerte in Berlin, Campari-O in einer Flatrate und ein spottbilliges WG-Zimmer in der renommierten RiWa81. Das Jahr war so toll, dass ich auch heute noch gerne daran zurückdenke. Ach, nennen wir das Kind doch beim Namen, dass ich aus Alterssenilität sentimental werde. Besonders gut gefiel mir damals die Musik. Phoenix aus Frankreich hatten diesen legendären Smash-Hit "If I ever feel better". Ein Lied, bei dem ich immer denke, dass der Beat eigentlich zu einschläfernd ist und ich es trotzdem auch heute noch gerne während emotionaler Zwangslagen höre - und auch sonst.
Heute nun entdeckte ich, dass die Kollegen von Phoenix ihre Lieblingslieder darlegen - in einer Art Doku. Ich ließ es so nebenher laufen und bin angetan. Style hamse ja, die Franzosen. Scheggitaut.
Musicvision Phoenix

via

1 Kommentar:

High-ke hat gesagt…

... me neither... lol
Bin gerade heute erst wieder mit einer meiner Vergangenheiten konfrontiert worden. Besagte welche immer noch nicht mit mir sprechen kann, weil ich den Heiratsantrag nicht angenommen habe, obwohl wir doch augenscheinlich fuereinander bestimmt waren. Und dann gibts da noch die neueren Vergangenheiten, denen ich auch nicht gefolgt bin, obwohl doch wieder augenscheinlich alles fuer die grosse Liebe spricht.
Und statt dessen habe ich es schoen und gemuetlich mit meiner Gegenwart und finde das anscheinend genau richtig.
What the f### is love then anyway??? Hae?
Ich werd auch sentimental.