Donnerstag, 7. Januar 2010

Dann hopsen die Boxen

Ich bin ja die Person für die Kräutertee-Mischungen wie "Einfach schön", "Innere Ruhe", "Gute Abwehr" etc. gemacht worden ist. Sobald ich auch nur den Anflug einer depressiven Verstimmung ob schlechter Haut spüre, bums, einfach ein Tässchen "Einfach schön" aufgegossen und ausgetrunken und ich fühle mich wieder wie die Venus von Urbino. Habe ich das Gefühl, ich sei aufgewühlt (anstrengender Job, ausschweifendes Privatleben, der Druck meinen Blocklesern gerecht zu werden...), ein Becher "Innere Ruhe" und ich bin so gelassen wie das letzte Mal kurz nach meiner mündlichen Fahrradführerscheinprüfung. Zweimal geniest und ich habe schon eine ganze Kanne "Gesunde Abwehr" auf dem Tisch stehen und die Erkältung zieht von dannen.
Kürzlich nun hörte ich "Disko" von Jan Delay. Und es geschah etwas, was mir lange nicht passierte: ich hatte Lust zu tanzen. Es passierte also im Grunde das Gleiche, was mir auch bei den Tees passiert.
Nun frage ich mich: ist das Lied einfach ein echter Dancefloorkracher oder bin ich Opfer der Prototypensemantik?

1 Kommentar:

Diane hat gesagt…

Liebes Frl. Müller, auf die Gefahr hin, den Druck auf Sie derart zu steigern, dass Sie umgehend eines Tässchens *Harmonie* bedürfen, darf ich Sie nochmals auf das wirklich auf die Tanzfläche katapultierende Konzert von Jan erinnern, über das Sie sich seinerzeit so abfällig äußerten. Umso mehr freue ich mich, dass dieser famose Künstler, obgleich inzwischen massentauglich und arriviert, nun doch wohlwollend von Ihnen gehört wird und auch Sie zum Funken bringt. Darauf einen *Klang der Stille*.