Montag, 18. Januar 2010

Fast so voll wie bei Mario Barth

Lebensumstände verändern ja Gewohnheiten. Während ich früher ganz gerne mal freitags in die Kneipe gegangen bin, bin ich nun freitags ganz gerne mal zu Hause und spiele Erwachsenenwochenende.
Letzten Freitag hielt ich mich noch krampfhaft an einem Glas italienischem Rotwein fest und schaute im Stehen 15 Minuten der Bremer Talksendung "drei nach neun". Eine echte Erwachsenensendung mit Erwachsenenthemen und Erwachsenengästen und einem Erwachsenenmoderator und Charlotte Roche. Nun las ich eben in der Zeitung, dass Charlotte Roche aufhört, obwohl sie erst seit kurzem dabei ist. Trotzdem eine sehr weise Entscheidung von ihr. Denn, wenn etwas nicht passt, dann Erwachsenenfernsehen und Frau Roche.
Vielleicht will ja bald Klaus Allofs oder Henning Scherf oder einer von den Stadtmusikanten neben Giovanni die Lorenzo arbeiten. Durchsetzen würde sich jedoch nur jemand wie Hella von Sinnen. (oder Mario Barth)

Kommentare:

Al-Ex hat gesagt…

muss es nicht "italienischem Rotwein" heißen? Wenn nein, warum nicht? Wenn ja, warum eigentlich?

nelita hat gesagt…

ja, muss es, weil adjektivdeklination. aber das lässt du dir am besten von den deutschalsfremdsprache-experten in deinem umfeld erklären.... ;)