Donnerstag, 28. Januar 2010

Neues aus der Operettenrepublik

Autsch, doppel-autsch, trippel-autsch.
Eigentlich bleibt einem nichts anderes zu sagen bei dem, was ich eben dem Spiegel entnommen habe.
Bei meinen Freunden aus der Operettenrepublik (Ausdruck geklaut von jemamdem, der dort geboren ist) gibt es einen handfesten Skandal. Sie haben den Versuch gestartet, mit Hilfe eines wirklich richtig schlecht gemachten Spots, Frauen die Armee schmackhaft zu machen. Nun stehen in Österreich die Feministinnen auf den Barrikaden, der Spot musst entfernt werden und den Spott hat das Heer zu tragen.

Keine Kommentare: