Freitag, 29. Januar 2010

schwrzbchdtschbhn

Seitdem ich kein Tageszeitungsabo mehr habe, kaufe ich mir gelegentlich die ein oder andere Gazette. Freitags favorisiere ich die SZ (wegen des Magazins natürlich) und mittwochs lese ich gerne mal die FAZ. Dort gibt es Mitte der Woche nämlich immer die schöne Beilage "Natur und Wissenschaft".
Natürlich bin ich absolut nicht immer einer Meinung mit dem, was in der FAZ steht, aber, ich lasse mir ja gerne mal andere Meinungen geigen.
Nun las ich diesen Mittwoch einen Artikel über das Schwarzbuch Deutsche Bahn. Ernst Horst (sic!), der den Artikel verfasste, geht mit den Autoren des Sachbuches hart ins Gericht, womit er, glaube ich, der Einzige ist.
Interessant sind Ernsts Kritikpunkte allemal, ob ich sie unterstütze, steht auf einem anderen Blatt Papier.

Keine Kommentare: