Sonntag, 14. März 2010

Lebenskonzepte

Während man in frühen Jahren gerne damit konkurriert, wessen Besitz die höhere Qualität hat ("Mein Playmobilhaus ist aber schöner als deines", "Meine Papa hat aber ein größeres Auto als Deiner"), ist das Zentrum des Streitens im Erwachsenenalter eher das Lebenskonzept. ("Wie kann man nur so eine Gluckenmutter werden, wenn man früher so cool war", "Also, mit über 30 noch in ner WG wohnen finde ich echt peinlich").
Ein sehr ungewöhnliches Lebenskonzept hat dieser Münchner. Konsequent und bemerkenswert. Er ist alleinstehend und pflegt seinen blinden Vater. Wenn eine Frau in sein Leben treten würde, so müsste sie das akzeptieren und nicht er sein Leben ändern.
Davon sollten wir uns mal alle ne Scheibe abschneiden, denke ich. Aber, ich will keinem sein Lebenskonzept vorschreiben.

1 Kommentar:

MoHa hat gesagt…

Siehste mal, welche Themen die Krissi so anstößt ... :)