Freitag, 6. August 2010

Quereinsteiger go home

Josef Kraus vom deutschen Lehrerverband hat sich dagegen ausgesprochen, Quereinsteiger in den Schuldienst zu integrieren. Stattdessen sollen lieber bereits pensionierte Lehrer den dramatischen Lehrermnagel ausgleichen. Seine Begründung lautet, dass Quereinsteigern das pädagogische Wissen fehlt, um ordentlich unterrichten zu können.
Tja, ich werde mich nicht auf die Suche nach den weißen Schafen unter den Quereinsteigern machen und auch nicht die schwarzen unter den echten Lehrern suchen. 
Dass Pädagogikscheine einen Menschen zu einem besseren Lehrer machen, halte ich jedoch für ein Gerücht.
Dass Kinder in einer 6-jährigen Grundschule schlechter lernen übrigens auch. (fällt mir bei der Gelegenheit ein)
Zum Glück bin ich zu fertig, um mich richtig aufzuregen. Liegt an den nie gemachten Pädagogikscheinen, wenn ich die hätte, wäre meine neue Klasse nach zwei Tagen schon ein Selbstläufer.
Siehste, nix könnense die Quereinsteiger, hätte meine arme, vernachlässigte Klasse doch mal eine schon pensionierte Englischlehrerin, die mal richtig Zug in den Laden bringt.
Zuckerbrot und Peitsche!

Keine Kommentare: