Dienstag, 16. August 2011

Dass ich mal Rockabilly mögen würde....

Hätte ich eine Tochter, würde ich sie Daisy nennen.

Dienstag, 2. August 2011

Samstag, 30. April 2011

Freitag, 1. April 2011

Ain't no other

Dinge, die auch mal gesagt werden müssen.

Donnerstag, 24. März 2011

Ich muss wissen, wo wir steh'n

Eigentlich lehne ich Pro7 ja ab und Stefan Raab schon mal dreimal. Aber, ich habe das neue Lied von Joy Denalane nirgend(s)wo anders gefunden. Irgend(s)wie ja immer ein bisschen mit angezogener Handbremse, aber trotzdem komme ich nicht drumrum, sie gut zu finden. Bin schon einfach gestrickt.

Mittwoch, 16. März 2011

Endlich wieder kein Cover

One is the loneliest number, two can be as bad as one, it's the loneliest number since the number one.

Sonntag, 13. März 2011

Montag, 7. März 2011

James Dean und der Käseaufschnitt

Ich weiß nicht, ob ich in meinem ganzen leben schomma Tilsiter gegessen habe. Also, gegessen und gewusst habe, dass es welcher ist. Freunde woanders besucht habe ich aber schon oft, finde ich, nur dieses Jahr noch nicht. 
Wird Zeit.

Donnerstag, 3. März 2011

Pechmarie und Glückskatie

Wer hat ihn nicht schon begangen, den Fehler seines Lebens? Wie man aber aus der Nummer wieder rauskommt: einfach noch nen Dooferen finden!

Freitag, 25. Februar 2011

Samstag, 19. Februar 2011

Music is my girlfriend

Das immer wieder sehr lesenswerte Missy Magazine hat der neusten Ausgabe einen Sampler beigelegt.
Nicht alles Gold, aber auf jeden Fall zu großen Teilen hörenswert.

Dienstag, 15. Februar 2011

Altbau adé

Dass ich mich mal über diesen Satz freuen würde...

Montag, 14. Februar 2011

Ich werde kein Berliner

Einer meiner Vorsätze für das neue Jahr war ja, endlich mal hip zu werden. Nun fällt mir aber dieses Buch in die Hände und ich merke, dass mir einige Essentials fehlen, um nur annähernd in diese Kategorie aufzusteigen. Ist der Zug abgefahren? Wahrscheinlich schon. 
Mist, dann nehme ich Vorsatz Nummer zwei zur Hand: endlich mal der Realität ins Auge zu blicken.

Sonntag, 13. Februar 2011

Mad Men

Dass ich eine große Affinität zum TV habe, ist nix neues. was mich aber noch nie besonder gereizt hat, ist es, Serien zu gucken. Das ändert sich gerade, denn ich bin Mad Men-süchtig. 
Was mich ander Sache so genau reizt, weiß ich nicht. Ist wahrscheinlich der Witz an Abhängigkeiten.

Samstag, 12. Februar 2011

Montag, 7. Februar 2011

Man wird alt

Dinge, an denen man merkt, dass die Zeit fliegt: Nasti Kinski wird 50.
Ei, die war doch äwe noch in de Schuul.

Freitag, 4. Februar 2011

Damals in einem Pub in Chelsea

Das Blöde am Verheiratetsein ist, wenn ich das als Laie richtig verstehe, dass man immer dementieren muss, dass man sich bald trennt. 
Stellt sich nur die Frage, ob es besser ist, gar nicht zu heiraten (dann wird trotzdem über Trennung spekuliert) oder ob man einfach niemandem erzählen soll, dass man eine Partnerschaft führt. Hm. 
Ich habe mich entschieden. Vielleicht.

Donnerstag, 3. Februar 2011

Opium fürs Volk

Man kann Allem widerstehen, nur nicht YSL.

Mittwoch, 2. Februar 2011

The dark lord and the white witch

Mit die besten Schauspieler, die ich je gesehen habe, sind die Tollen vom White Horse Theatre.
Die Kinder sind immer wieder total begeistert und die Englischlehrerinnen auch (die sind meistens auch noch ne Runde verliebt, natürlich nur kurzzeitig!)

A propos

Dinge, die oft in Vergessenheit geraten: I'm not the man I used to be.

Dienstag, 1. Februar 2011

Meine Schwester heißt Polyester

Da weiß man doch nicht, was schrecklicher ist: Uschis kleine Schwester zu sein oder Krissis große.

Ritual

Ich dachte imemr, die kenne ich schon ewig, aber da habe ich mich wohl getäuscht. Kannte ich nicht, finde ich aber gut: die White Lies.
Ich finde übrigens nicht, dass die klingen wie Joy Division.

Donnerstag, 27. Januar 2011

Montag, 17. Januar 2011

Golden Globes

Glückwunsch, schöner Film. Wurde lustigerweise von mir und der Reisebgleitung unabhängig voneinander im Flugzeug zum Zeitvertreiben ausgewählt und hat sich gelohnt.

Donnerstag, 13. Januar 2011

Heart

Wenn ich eine Tochter hätte, würde ich sie Debbie nennen.

Mittwoch, 12. Januar 2011

JR

EWLH gratuliert und begrüßt nachträglich!

Endlich wieder in alter Form

2011 wird ja alles besser, naja ok. von mir aus, anders. Aber das sicher.
Deswegen werde ich auch back to the roots gehen und mich endlich wieder für Awards, Shows und rote Teppiche interessieren, weil das das Leben ja schließlich ausmacht. Denke auch darüber nach, mir selbst zum Geburtstag ein Bunte-Abo zu schenken. 
Aber, 2011 ist ja jung und deswegen muss ich erst wieder in den uralten Prä-referendariats-Rhythmus reinkommen, ich bin also noch ein bissle spät dran. Doch: besser spät als, na ihr wisst schon.
Es stehen die Golden Globes an. Here are the nominees.

Dienstag, 11. Januar 2011

Alles Käse!?

EWLH weist auf den Kulturmonat Januar in da real Landeshauptstadt hin.
Es gibt eine neues Event im alten Superevent:  das loopingstar-Festival, das "parallel und ergänzend" zum MOP stattfindet und dort "eine anspruchsvolle “Freiluft-Schau-Route” durch die Stadt Saarbrücken" zeigt. Klingt auf jeden Fall so, als sollte man sich das ganz dringend anschauen, wenn man in Saarbrigge ist.
Mein besonderes Interesse gilt der Installation "Alles Käse!?"  in der Nauwieser Straße, die dort natürlich im Käseladen anzusehen, aber ich komme, wie immer, ein paar Tage zu spät in die Landeshauptstadt, wenn alles  schon wieder vorbei ist.
Kein Käse, sondern Mist.

Everlasting like the sun

Oh Gott, wenn das stimmt, dann weiß ich's auch nicht. Angeblich war das letzte Lied, das auf MTV, als es noch MTV war,  gespielt wurde "Viva forever" von den Spice Girls. Entweder, die haben sich gedacht, dass jetzt eh alles zu spät ist oder es steckte was dahinter, nur was?
Puh, habe mir gerade nochmal die erste Minute von dem Chef d'oeuvre angehört: es ist ja noch schlimmer, als ich es in Erinnerung hatte.

Sonntag, 9. Januar 2011

Samstag, 8. Januar 2011

Lister Meilensteine

Die SZ macht Kleidervorschläge für schöne Menschen von schönen Menschen. Wers tragen kann...

Freitag, 7. Januar 2011

Stars in der Manege

Beim Lesen des Artikels ist mir dann doch zwischendurch schlecht geworden. Die Kinder des Mitmachzirkus aus Neukölln geben sich Mühe, sind aufgeregt, wachsen über sich hinaus und es interessiert kein Schwein. Ob aber das Problem dadurch gelöst wird, dass man die Kinder, wenn möglich, auf Privatschulen schickt, glaub ich nicht. Aber, ich bin auch blauäugig.

Xanadu

Ich wusste, dass das Lied ne Chance verdient hat.

Donnerstag, 6. Januar 2011

Musiktipps für das neue Jahr

Die BBC gibt die Shortlist der hottesten Musiktipps raus und nennt das Ganze "Sound of 2011 The year's most promising new artists."
Leider kann ich da nichts besonders vielversprechendes Entdecken, sondern nickte gerade ein paar Mal ein, beim Hören der Tracks. Offensichtlich reicht es in Britannien dieses Jahr sich grauenvoll psychedelisch anzuhören, langweiliger als Simon and Garfunkel oder ne schlimmere Friese zu haben als Boy George und ich in den 80ern, um hip zu sein.
Die einzigen beiden Bands, die gingen, sind immer noch Mona (Schweinerock aus Amerika) und The Vaccines (die sich aber, auch laut Eigenbeschreibung, anhören wie die Ramones).
Nicht gerade originell, 2011.

Dienstag, 4. Januar 2011

Rolling in the deep

I heart Adele.

Ach so, jetzt wird mir einiges klar

Sehr informative Grafik über die Begabung der Eleven. Könnte was dran sein.
Stop Verdrossenheit!

WM Song

Leider bin ich ja bekanntermaßen nicht zwischen 12 und 16, sonst würde ich hier natürlich mitmachen wollen. 
Wenn die Kids wüssten, was sie alles machen könnten, würden sie sich manchmal weniger langweilen, schätze ich. Internet, du Teufelskerl.

Montag, 3. Januar 2011

Urlaubsziele

Ich wusste schon immer, dass man Österreichern nur bedingt trauen sollte. Aber das, das geht nun wirklich zu weit.

Endlich erwachsen?

Wenn es im Büro mal wieder langweilig werden sollte, einfach diese Zeit-tot-schlag-Maschine benutzen.
A propos Büro. Die erste gute Tat von 2011, der coolen Sau unter den Schnapszahlenjahren: ich habe jetzt ein Büro. Ich crazy chick.

Sonntag, 2. Januar 2011

Endlich wieder Robyn

Robyn hat ja die definitv lässisgte Frisur des vergangenen Jahrzehnts und auch mit die lässigsten Beats. Aus der Kategorie "Old Schamelles never die" das hier.

Samstag, 1. Januar 2011

Proschd Neijohr

Laut Freundeskreis der Landeshauptstadt muss der Sound auf einem der Caribou-Konzerte so gerotzt gewesen sein, dass der anwesende Freundeskreis die Veranstaltung verließ. Definitiv aber ein schweinegeiles Lied ist Odessa.